Tarmstedter Hallenturnier 18.03.2018:

Innerhalb 4 Tagen ausgebucht war unser diesjähriges Hallenturnier. 58 Schützinnen und Schützen  gingen an die Startlinie. In der Herrenklasse Rec. dominierte Lüder Mohrmann, Bassum 1848, der sich mit Hendric Schüttenberg, SV Querum, ein spannendes Duell lieferte. Am Ende siegte Mohrmann mit 646 Ringen vor Schüttenberg mit 631 Ringen. Platz drei belegte Jan Iggena von der BSG OHZ mit 593 Ringen. In der Damenklasse Rec. siegte Susane Schulze vom Auricher SV mit 605 Ringen vor Simone Herd, Oldenburger Schützen mit 605 Ringen und Christa Karthe vom TV-Jahn Schneverdingen mit 550 RIngen. In der Klasse Masters Rec. belegte die BSG OHZ sogar Platz eins bis fünf. Erster wurde hier Rick Koss mit 614 Ringen vor Andreas Kretzer mit  610 Ringen, Wilhelm Nitsch 609 Ringe, Manfred Semke 609 Ringe und Willi Hühnerbein 578 Ringe. Platz eins bei den Senioren Rec. ging an Jürgen Sorge vom SV Petersfehn und bei den Seniorinnen Rec. an Birgit Bernd , Seefelder TV mit 494 Ringe.

Weitere Erstplatzierungen gingen an:

Schüler A Rec. Linus Lüdemann, Seefelder TV, 476 Ringe

Schüler B Rec. Tristan Müller, Seefelder TV, 671 Ringe

Jugend Rec. Mattis Lührsen, Cuxhaven Schwarz-Weiss, 546 Ringe

Herren Comp. Jens Thieme, TuS Zeven, 672 Ringe

Damen Comp. Monika Jaschik, Blumenthaler SV, 631 Ringe

Blankbogen Herren Sascha Allhorn, BS Delmenhorst, 598 Ringe

Blankbogen Master Uwe Jschik, Blumenthaler SV, 608 Ringe

Blankbogen Master/w. Janieke Jager, SG Bremervörde, 397 Ringe

Den Mannschaftspokal verteidigte die BSG OHZ mit Andreas Kretzer, Jan Iggena und Willi Hühnerbein .

Ergebnisse:


DM DBS in Blankenfelde 10.03.2018:

Michael Simmat, Siegfried Heise und Elke Heins nahmen für den SSV Tarmstedt an der Deutschen Meisterschaft des Behindertensportverbandes in Blankenfelde teil. Insgesamt starteten dort 110 Teilnehmer die in 35 Klassen, nach Alter und Grad der Behinderung, aufgeteilt waren.  In der Klasse AB (allgemeine Behinderung) erreichten Elke Heins in der Masters/w. Rec. den 2. Platz mit 536 Ringen, Michael Simmat, Masters REc. , mit 472 Ringen auf Platz 6 und Siegfried Heise, Senioren Rec., mit 322 Ringen Platz 15.

Ergebnisse:

Wümme Zeitung:


Deutsche Meisterschaft 02.03. - 04.03.2017 in Solingen:

Für die DM in Solingen qualifizierte sich Elke Heins als einzige Teilnehmerin der Tarmstedter Bogensparte in der Klasse Masters Rec. weiblich. Sie belegte mit 541 Ringen den 7. Platz. 

Ergebnisse:

Zevener Zeitung:

 


3. und 4. Wettkampftag 10.02.2018 Landesliga Ost in Grasberg:

An diesem Tag musste ein Doppelwettkampf geführt werden. Am Vormittag fand der 3 Wettkampftag und am Nachmittag der 4. Wettkampftag statt. Dieses lief unter der Leitung von Volker Dahm, wie gewohnt, reibungslos ab. Für den SSV Tarmstedt traten Rainer Gerdts, Birgit Schüttenberg, Fredi Latzke, Lorenz Warnken, Lisa Poppe, Antonia Viohl und Leon Schnackenberg an. Diesen letzten Wettkampftag beendete der SSV Tarmstedt mit Platz 3. Da der erstplatzierte, BSG OHZ 2, auf Grund des Abstiegs der BSG OHZ 1aus der Regionalliga in die Landesverbandsliga, nicht aufsteigen kann, steigt der BSC Wendisch Evern als zweitplatzierter in die Landesverbandsliga auf. In die Relegation muss der MTV Lübberstedt und der SV Adolphsdorf.

Ergebnisse:

Wümme Zeitung:


Auszeichnung für Bogensportler des SSV Tarmstedt:

Landrat Hermann Luttmann zeichnete am 08.02.2018 rund 150 Sportler aus dem Rotenburger Landkreis auf der 50.Veranstaltung aus. Es gab viel Lob und Anerkennung für gute Leistungen. Elke Heins, Norbert Moderow, Manfred Kossens sowie Rainer und Nico Gerdts aus der Bogensparte des SSV Tarmstedt wurde diese besondere Ehre auf der Jubiläumsveransaltung zuteil.  Als Mannschaft wurden Moderow, Kossens und Rainer Gerdts als Landesverbandsmeister Bogen im Freien (Recurve) in der Altersklasse, Nico Gerdts als Landesverbandsmeister und Teilnehmer der DM in der Herrenklasse (Compound) und Elke Heins in der Damenaltersklasse als Landesverbandsmeisterin und Deutsche Meisterin FITA im Freien (Recurve)

Zevener Zeitung:


Landesverbandsliga 04.02.2018 in Bad Zwischenahn:

Norbert Moderow, Thomas Pirch, Manfred Kossens sowie Elke und Mascha Heins  rutschten am letzten Wettkampftag in Bad Zwischenahn trotz Siegen gegen  die Oldenburger Schützen, TuS Zeven, SV Lastrup und BSV Hastrup vom 2. auf den 3. Platz in der Landesverbandsliga ab. Gegen den TV Spaden, SV Petersfehn und Auricher SV mussten sie sich  geschlagen geben. In die Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga Nord gehen der Auricher SV als Tabellen erster sowie der SV Petersfehn als Tabellen zweiter. Der TuS Zeven als Tabellen siebter und der SV Lastrup steigen in die jeweiligen Landesligen ab.

Ergebnisse:

Wümme Zeitung:

Vereinsblatt:


Para-Hallen-Bogen-Landesmeisterschaft 27.01.2018 in Solingen:

Siegfried Heise und Michael Simmat machten sich auf den Weg nach Solingen um bei der Para LM  Halle , auf der  insgesamt 31 Schützinnen und Schützen antraten. Neuling Siegfried Heise  gelang in der Seniorenklasse Rec. AB mit 434 Ringen der Sprung aufs Treppchen. Er errang die Silbermedaille. Konkurrenzlos ging die Goldmedaille in der Masters Rec. Klasse AB an Michael Simmat, der trotzdem mit 525 Ringen ein gutes Ergebnis schoss. Bei den Damen Masters hatte Elke Heins vorgeschossen und sich mit 531 Ringen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. 

Ergebnisse:

 Wümme Zeitung:

Vereinsblatt:


Landesmeisterschaft 20.01.- 21.01.2018 in Bersenbrück:

Mit Manuel Augner, Bettina Heise, Elke und Mascha Heins, Norbert Moderow, Manfred Kossens, Rainer Gerdts, Fredi  Latzke, Leon Schnackenberg, Antonia Viohl und Lorenz Warnken schickte der SSV Tarmstedt gleich 11 Teilnehmer an die Startlinie. Elke Heins wurde mit 543 Ringen Landesmeisterin in der Klasse Masters/w.. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Antonia Viohl. Mit 416 Ringen errang sie die Bronzemedaille. Die Mannschaft Masters, mit Manfred Kossens, Norbert Moderow und Rainer Gerdts landete mit 1567 Ringen auf Platz 2. In der Vorrunde kamen Manuel Augner als viertplatzierter in der Herrenklasse mit 548 Ringen und Mascha Heins in der Damenklasse mit 509 Ringen als Achte ins Finalschiessen, schieden aber beide in der ersten Runde aus.

 Ergebnisse und Platzierungen im Überblick:

Elke Heins, Damen Masters/Rec.          543 Ringe, Platz 1

Bettina Heise, Damen Masters/Rec..    468 Ringe, Platz 9

Antonia Viohl, Juniorinnen/Rec.            416 Ringe, Platz 3

Lorenz Warnken, Jugend/M.                  466 Ringe, Platz 12

Leon Schnackenberg, Junioren/Rec.    398 Ringe, Platz 4

Norbert Moderow, Masters/Rec.          535 Ringe, Platz 12

Manfred Kossens, Masters,/Rec.          528 Ringe, Platz 16

Fredi Latzke, Masters/Rec.                     523 Ringe, Platz 19 

Rainer Gerdts, Masters. Rec.                 504 Ringe, Platz 24

Manuel Augner, Herrenklasse/Rec.     548 Ringe, Platz 4 in der Qualirunde, Platz 5 nach Finalschiesssen

Mascha Heins, Damenkl./Rec.              509 Ringe, Platz 8 in der Qualirunde, Platz 5 nach Finalschiessen

 

Ergebnisse: http://www.nwdsb.de/images/Dateien/Ergebnisse/LVM/2018/NWDSB_LM_Bogen_Halle_2018.pdf

Wümme Zeitung:

Zevener Zeitung:

 

 

 


Landesverbandsliga 13.01.2018 in Lastrup:

Es lief gar nicht gut für die Mannschaft des SSV Tarmstedt. Die ersten 4. Matches bis zur Pause wurden allesamt verloren.  Auch nach der Pause entspannte sich die Situation für unsere Schützen nicht wirklich. Von den restlichen 3 Matches konnte lediglich ein Sieg gegen den TuS Zeven eingefahren werden. So war es für uns gut, das wir in den ersten beiden Wettkampftagen genügend Punkte eingefahren hatten um den zweiten Tabellenplatz noch zu halten, jedoch jetzt Punktgleich mit dem BSV Hastrup. Auch der SV Petersfehn und TV Spaden konnten deutlich näher an uns ranrücken. Jetzt kommt es auf die Tagesform am letzten Wettkampftag in Petersfehn an. Dort entscheidet sich, ob wir wieder am Aufstiegskampf zur Regionalliga teilnehmen dürfen.

Ergebnisse:

Vereinsblatt:


Landesliga Ost 13.01.2018 in Blumenthal:

Es lief gut für die 2. Mannschaft des SSV Tarmstedt. Bis zur Pause konnten alle 4. Matches gewonnen werden, so das man sich in der Pause auf dem ersten Tabellenplatz wieder fand. Leider ließ sich diese Position nach der Pause nicht mehr halten. Auf die knappe Niederlage im 5. Match gegen die BSG OHZ  (206:205) und im 6. Match gegen den BSC Wendisch-Evern (191:188), folgte noch eine etwas deutlichere Niederlage gegen den TSV Lesumstotel (207:189). Am Ende des zweiten Wettkampftages konnte sich der SSV Tarmstedt 2 vom 4. auf den 3. Tabellenplatz verbessern.

Ergebnisse:

Vereinsblatt:

Wümme Zeitung: